11 Okt

Bitcoin kurzfristige Preisanalyse

Bitcoin ist in den letzten 48 Stunden um 8% gestiegen, eine Zahl, die für einen volatilen Vermögenswert wie Bitcoin nicht ungewöhnlich ist. Der Anstieg umfasste jedoch 2-3% Kerzen, wobei die Konsolidierung sie trennte. Zum Zeitpunkt der Drucklegung befand sich Bitcoin noch in der genannten Konsolidierung, wobei die Charts kurzfristig auf eine Aufwärtsbewegung hindeuteten.

Das beigefügte einstündige Diagramm für Bitcoin zeigte die Bildung eines bullischen Wimpels, der auf ein Ziel hinwies, das einen Anstieg von 3,40% entfernt war

Da sich der Preis der Kryptowährung jedoch konsolidiert und Verwirrung und Chaos schürt, könnte der Preis von Bitcoin Compass in beide Richtungen gedrückt werden.

Obwohl dies ein bullisches Muster in der Natur war, bestand die Möglichkeit, dass Bären die Kontrolle übernahmen, was zu einer Müllhalde und der Bildung eines Bart-Musters führte. Dieses Bart-Muster würde zukünftige Leistungen bedrohen und auch vergangene Wellen verletzen.

Abgesehen von der Bart-Position, die die Preisentwicklung bedrohte, schien es eine Fälschung zu geben, die genauso schädlich sein könnte wie ein Bart-Muster.

Daher sollte vor dem Eintritt in eine Long-Position Vorsicht geboten sein und ein angemessener Stop-Loss angewendet werden

Eine Long-Position mit einem Einstieg zum Preis der Druckzeit [11.354 USD] und einem Stop-Loss von 11.266 USD [an der Basis des Wimpels] würde ausreichen, um kurzfristige volatile Bewegungen zu absorbieren.

Der Pol des Wimpels zeigte an, dass das theoretische Take-Profit-Niveau bei 11.753 USD liegt [ein Anstieg von 3,74% gegenüber dem Preisniveau für die Druckzeit]. Da dies ein Make-or-Break-Szenario ist, muss man sich auch um die Nachteile kümmern.

Sollte der Preiskopf niedriger sein, um ein Bart-Muster zu bilden, gibt es zwei wichtige Unterstützungsniveaus, wie in der obigen Grafik gezeigt. Die erste Zone reicht von 11.104 bis 11.014 US-Dollar. Und obwohl dies unwahrscheinlich ist, reicht die zweite Zone von 10.945 bis 10.832 US-Dollar.

Zum Zeitpunkt des Schreibens hatte der Preis bereits einen Ausbruch nach oben bestätigt. Die Sehnsucht nach [11.416 USD, ein sofortiger Widerstand] würde daher auch ähnliche Gewinne bringen.

14 Sep

Gli ingegneri Bitcoin riscoprono l’enorme vulnerabilità della catena a blocchi

Una vulnerabilità nella rete Bitcoin – ora fissa – avrebbe potuto portare allo spegnimento di interi sistemi di nodi. Per fortuna, gli hacker non hanno mai approfittato del bug.

Gli sviluppatori hanno scoperto un bug nella catena di blocco Bitcoin nel 2018

Due ingegneri Bitcoin hanno scoperto diverse vulnerabilità che potrebbero far chiudere le blockchain – due anni dopo aver pensato di aver risolto il problema.

Gli ingegneri della Bitcoin Braydon Fuller e Javed Khan hanno risolto la vulnerabilità, chiamata INVDoS, sulla blockchain Bitcoin System nel 2018, ma questa settimana hanno pubblicato una ricerca che descrive come l’hanno trovata in una serie di altre iterazioni della blockchain: Btcd e Decred.

L’attacco funziona in questo modo: un nodo di blocco ostile – un membro della rete di blockchain che convalida le transazioni – ne inonda un altro inviando loro spam con chiamate per transazioni inesistenti.

Di conseguenza, il nodo sarebbe stato sopraffatto e la sua memoria sarebbe „cresciuta all’infinito“, scrivevano i ricercatori. „Questo bloccherà il processo e potenzialmente congelerà il processo e il computer fino a quando il processo non sarà terminato“.

Gli ingegneri hanno detto nel rapporto che la vulnerabilità, nota come attacco „denial-of-service“, era „facilmente sfruttabile“ dagli hacker e poteva essere usata per far crollare un’intera rete di nodi Bitcoin. Questo potrebbe portare a un ritardo nell’elaborazione delle transazioni, causando a sua volta una „perdita di fondi o di entrate“, ha detto il rapporto.

Nel giugno 2020, Khan ha notato che il vecchio attacco si applicava a Btcd, un nodo a catena di blocco Bitcoin alternativo che non permette ai suoi utenti di inviare o ricevere pagamenti. Un mese dopo, Khan ha scoperto la vulnerabilità in un’altra rete a catena di blocco, Decred.

Khan, in tandem con gli altri ingegneri della blockchain, ha srotolato le correzioni alle vulnerabilità alla fine di agosto. Fortunatamente, „Non è stato possibile sfruttare questa vulnerabilità in natura“, hanno scritto Fuller e Khan nel rapporto.

Il bug potrebbe portare gli hacker a chiudere intere reti

In realtà, un tale arresto di una rete non accadeva da anni.

„Per la rete Bitcoin ci sono state solo due vulnerabilità che hanno portato a tali eventi di downtime, e non ce n’è stata una dal 2013“, ha osservato il rapporto.

Tuttavia, la vulnerabilità è piuttosto massiccia, almeno per quanto riguarda il suo potenziale. Nel 2018, oltre il 50% dei „nodi Bitcoin pubblicizzati pubblicamente con traffico in entrata, e probabilmente la maggioranza dei minatori e degli scambi“ aveva la vulnerabilità ed era a rischio di attacchi, ha dichiarato il rapporto.

Anche le catene di blocco Litecoin e Namecoin erano a rischio, ha aggiunto il rapporto. Mentre il rapporto aggiungeva che era improbabile che la vulnerabilità potesse aiutare gli hacker a rubare Bitcoin, i fondi del Lightning Network – un protocollo per elaborare le transazioni Bitcoin più velocemente – potevano essere a rischio.

I minatori e gli scambi che eseguono versioni più vecchie del software Bitcoin potrebbero essere ancora a rischio, ma la maggior parte delle persone che eseguono i nodi avranno il software più aggiornato, hanno aggiunto gli sviluppatori. „Probabilmente siete già protetti. Altrimenti, assicuratevi di fare l’aggiornamento“, ha detto il rapporto.

29 Aug

¿Puede Bitcoin arreglar lo que los principales economistas dicen que los bancos centrales no pueden resolver?

Bitcoin se construyó como una forma de que el mundo se alejara de los grandes rescates bancarios y de la irresponsable política monetaria que tuvo lugar durante la Gran Recesión.

Pero ahora que otra recesión está aquí, potencialmente mucho peor debido a la pandemia, la criptocracia está siendo puesta a prueba.

La pandemia y la incertidumbre política deja a los inversores ciegos, advierte un economista

Ya han pasado ocho meses del año civil, y ocho meses desde que el mundo se enteró por primera vez de la pandemia. El miedo y el pánico iniciales causaron una venta extrema, ahora llamado Jueves Negro en retrospectiva.

El temor a que los esfuerzos de estímulo y una mayor mala gestión de la política monetaria pudieran afectar a las tasas de inflación llevó a los inversores a optar por el oro. Después de que el metal precioso estableciera un nuevo récord, la fiebre del oro se convirtió en plata y cripto-monedas y Bitcoin Code rompió a través de la resistencia a 10.000 dólares y ahora está operando entre 11.000 y 12.000 dólares. Otros activos criptográficos se han comportado mucho mejor, pero desafortunadamente, las cosas pueden estar cambiando debido a la continua incertidumbre.

El mundo de las inversiones vendió acciones, oro, Bitcoin y todo lo que pudo en el refugio seguro del dólar, temiendo lo que estaba por venir.

La economía, mientras luchaba y las cifras de desempleo se disparaban, no se ha hundido de la manera que la mayoría hubiera esperado. El mercado de valores ya ha alcanzado un nuevo máximo histórico.

„En los 30 años que llevo de economista nunca hemos tenido tanta incertidumbre sobre los efectos de los cierres, el futuro de los cierres debido a la pandemia, la respuesta política y el miedo de la gente en cierto sentido“, dijo Erik Nielsen, economista jefe del grupo en UniCredit, a la cadena CNBC’s Squawk Box Europe.

Nielsen dice que los inversores están corriendo con „ceguera“ en la actualidad, ya que „no hay forma de estar seguros de las perspectivas“ que se avecinan. También advierte que los bancos centrales „no pueden resolver“ el problema actual, aunque lo están intentando. Sin embargo, Bitcoin posiblemente pueda.

Los bancos centrales no pueden resolver el problema, pero Bitcoin posiblemente pueda

Un tropo común entre la comunidad de la criptografía es la afirmación „Bitcoin arregla esto“ en casi todas las situaciones imaginables. Lo que comenzó como un serio desafío contra los problemas económicos críticos se ha transformado en un chiste corriente.

Pero el impacto potencial de Bitcoin en la misma solución que los bancos centrales no pueden resolver no es un asunto de risa.

Los bancos centrales que suministran más dinero y más deuda a los individuos es como la economía se ha vuelto tan sobreextendida y tensa en primer lugar. La política monetaria debe ser diseñada para proteger a los individuos de condiciones inciertas como pandemias, recesiones o cualquier otra cosa.

La oferta de tapas duras de Bitcoin y la escasez digital pueden no ser una solución inmediata a la incertidumbre que teme el economista, pero podría serlo algún día a medida que el activo madure. Ya, las principales instituciones y ahora las corporaciones están tomando nota de Bitcoin por sus cualidades de preservación de la riqueza.

Incluso se le llama póliza de seguro contra lo desconocido. Así que mientras Bitcoin no puede resolver inmediatamente el problema al que se enfrentan los bancos centrales, está construyendo una base en la que algún día pueda hacerlo.

Aquellos que tomen nota ahora y adopten esta póliza de seguros pronto podrían protegerse de más incertidumbre y de lo desconocido.

23 Aug

„Je n’ai jamais et n’investirais jamais un centime dans Bitcoin“: PDG de Ryanair

Michael O’Leary, PDG du géant européen des compagnies aériennes low-cost Ryanair, a récemment déclaré au Sunday Times qu’il n’investirait jamais «un cent» dans Bitcoin, en le comparant à un stratagème de Ponzi:

«Je n’ai jamais investi et je n’investirais jamais un centime dans Bitcoin, ce qui, je crois, équivaut à un stratagème de Ponzi.»

Le milliardaire irlandais a également recommandé d’éviter la plus grande crypto-monnaie du monde «comme une peste»:

«Je conseillerais fortement à tous ceux qui ont le moindre bon sens d’ignorer cette fausse histoire et d’éviter le bitcoin comme une peste.»

Les fraudeurs Bitcoin exploitent le nom d’O’Leary

O’Leary a livré cette critique cinglante de Bitcoin après s’être impliqué par inadvertance dans la promotion d’une arnaque à la crypto-monnaie appelée Bitcoin Lifestyle, élargissant la liste des fausses approbations de célébrités.

Une fausse interview avec le présentateur de «The Late Late Show» Ryan Tubridy, où O’Leary encourage les téléspectateurs à mettre leur argent dans le simulacre, est diffusée sur de nombreux sites Web à fort trafic pour attirer les investisseurs potentiels:

«L’animateur du Late Late Show, Ryan Tubridy, est resté incrédule alors que Michael sortait son téléphone et montrait aux téléspectateurs combien d’argent il gagnait grâce à ce nouveau programme rémunérateur qui fait chuchoter tout le monde en Irlande.

Ils utilisent le nom d’une banque irlandaise inexistante qui aurait été terrifiée par l’investissement d’O’Leary qui lui rapporte quotidiennement «une manne d’argent»

Comme rapporté par U.Today , une pléthore d’autres personnalités de premier plan – de l’animateur de «Top Gear» Jeremy Clarkson à l’acteur britannique Daniel Craig – ont vu leurs noms célèbres exploités par des escrocs sur les réseaux sociaux.

Après tout, Bitcoin Lifestyle n’a rien à voir avec la crypto-monnaie légitime qui a une capitalisation boursière de 244 milliards de dollars à ce jour, et O’Leary semble avoir du mal à faire la différence entre les deux.

C’est une arnaque à tête d’hydre comme Bitcoin Profit et Bitcoin Evolution qui offre un logiciel miraculeux avec de fausses démos et promet des rendements de plusieurs millions garantis.

11 Jul

Wet gedecodeerd: Regelgevers worden bewaakt maar komen er aan, 3-10 juli.

Deze week hebben we een aantal grote doorbraken in vermomming gezien, die ons eraan herinneren dat de regelgeving niet allemaal in één keer gebeurt.

Noot van de redactie

Het beleid verandert langzaam. Crypto wil snel handelen. De crypto-industrie schildert de traditionele financiële regelgevers soms vrij, soms niet, als verkalkte relikwieën die onvoorbereid zijn op de komende nieuwe wereld.

Om eerlijk te zijn lijkt iedereen te erkennen dat markten en handelssystemen uitgebreide upgrades nodig hebben, maar nationale en internationale toezichthouders zijn verantwoordelijk voor een breder scala aan zorgen dan welke specifieke industrie dan ook. De crypto-industrie neemt dat soms als een persoonlijk ietsje, in afwachting van een plotselinge uitbarsting van de regulerende dam. Vooruitgang lijkt meer op erosie.

Dat gezegd hebbende, heeft deze week enige hoopvolle of schuine veranderingen in de regelgeving gezien. Ik zal proberen enkele belangrijke ontwikkelingen uit de houding van de SEC ten opzichte van veiligheidsmuntjes samen te voegen, evenals het onbevestigde eerste openbare aanbod door een crypto-uitwisseling, en ook het ontcijferen van de nieuw aangekondigde strategie van de CFTC.

Veiligheidsmuntjes zien licht aan het einde van de SEC-tunnel

Nog niet zo lang geleden beloofde een bepaalde soort van industrie-hype dat de effecten met een symbolische waardepot de moordenaarsapplicatie van de blokketen zou zijn. De benarde situatie van het herconfigureren van de wereldwijde effectenmarkten heeft echter uiteindelijk enige tijd in beslag genomen. Deze week werd een nieuw product van Arca gelanceerd in de Verenigde Staten, een fonds dat voornamelijk gebaseerd is op schatkistpapier.

Arca werkte al twee jaar samen met de Securities and Exchange Commission en probeerde hen ervan te overtuigen dat het fonds en de bijgevoegde ArCoin – met peer-to-peer handel – in staat zouden zijn om aan alle noodzakelijke AML/KYC vereisten te voldoen en investeerders te voorzien van veilige handel. Het feit dat het fonds gebaseerd is op laagvolatiele overheidseffecten heeft zeker geholpen, evenals het feit dat de handel vooralsnog relatief stil zal blijven liggen in één enkel portaal.

Een uitgebreid rooster van bedrijven maakt de SEC het hof met inventieve formats om retailbeleggers nieuwe vormen van gedigitaliseerde beleggingen aan te bieden. Het bloedbad van manilla-mappen en bureaucratie over een Bitcoin Revolution ETF gaat door, terwijl Wilshire Phoenix onlangs van spijkertjes is veranderd om een BTC-trust bij de commissie in te dienen, maar dat zijn allebei investeringen die in ieder geval een beetje gebaseerd zijn op een cryptocentrische valuta.

Er zijn al een aantal functionerende gedigitaliseerde effecten die niet verbonden zijn met een bepaalde crypto-activa binnen de VS. Beperkte markten waarop kan worden gehandeld zijn een groot deel van die huidige hold-up, deels omdat het zo lang duurt om een voorstel via de SEC te krijgen. Deze week stemde de SEC ook over wijzigingen in de registratie onder de Investment Company Act van 1940. Zij beloven „een versnelde beoordelingsprocedure voor aanvragen die in wezen identiek zijn aan het recente precedent“. Dat wil zeggen, deze pioniersprojecten hebben misschien net wat invloed gekregen.

CFTC belooft een nieuw crypto-raamwerk, aangezien de voorzitter zijn eerste jaar beëindigt.

Met haar beperktere bevoegdheden is de Commodity Futures Trading Commission over het algemeen een minder agressieve toezichthouder dan de SEC. De voorzitter van de CFTC, Heath Tarbert, merkte deze week op dat zijn commissie wacht op de SEC om de status van de meeste tokens als effecten of grondstoffen te bepalen. Desalniettemin is de recente prioriteit die de CFTC heeft gegeven aan solide regels voor de handel in crypto-activa en futures groot nieuws voor de industrie.

De nieuwe strategie van de CFTC is vooral opmerkelijk, gezien Tarberts goed gedocumenteerde interesse in de sfeer en het feit dat de nieuwe strategie in lijn ligt met de rest van zijn termijn als voorzitter. 15 juli is eigenlijk het einde van zijn eerste jaar, dus de aanwezigheid van de commissie in de publieke opinie in de afgelopen week kan worden gezien als een soort jubileumfeest.

Op dit punt heeft de term „reglementaire duidelijkheid“ min of meer alle betekenis verloren en is het een handig en onschuldig modewoord geworden. Ook „innovatie“ is een woord dat geen specifieke betekenis heeft, maar waar niemand echt bezwaar tegen kan maken. Als beleidspunt blijft de visie die de CFTC of Tarbert zelf nastreeft – het „holistische kader“, zoals de recente publicatie het uitdrukt – voor cryptische activa, cryptisch.

Maar op dezelfde manier, terwijl politiek taalgebruik afhankelijk is van vage doelpalen, is het opnemen van digitale middelen als prioriteit in een vierjarenplan, dat zeker het onderwerp is geweest van een langdurig backstagedebat, niets zo niet zinvols.

Muntenbasis wordt openbaar gemaakt, misschien

Coinbase, het vlaggenschip van de crypto-uitwisseling van de naleving van de Amerikaanse wetgeving, kan later dit jaar openbaar worden gemaakt. Per naamloze bronnen die met Reuters spreken, is Coinbase in gesprek geweest met de SEC om de eerste openbare voorraad in een crypto-uitwisseling in het land uit te geven.

De informatie is moeilijk te bevestigen. Coinbase is berucht om zijn gebrek aan communicatie met de media, maar geruchten over een beursgang zouden wel eens deel kunnen uitmaken van een strategie om een hype op te bouwen. Toch zou een beursgang de volgende logische stap zijn.

De benchmark voor een eenhoorn is een particulier bedrijf met een waarde van meer dan 1 miljard dollar. Een financieringsronde in 2017 zette de waardering op Muntenbasis op $1,6 miljard, een getal dat de firma verbrijzelde met een $300-miljoen investeringsronde die die totale waardering opstelde tot $8 miljard in 2018.

Gebaseerd in San Francisco, is de Muntenbasis lang geconcentreerd op het maken van het cryptowerk binnen de grenzen van de regelgeving van de V.S.. Wat er ook gebeurt met hun beursgang is waarschijnlijk ofwel een rally rally-kreet of een waarschuwend verhaal voor de industrie.

Lees verder

Jerry Brito, de leider van Coin Center, schrijft over de manier waarop het CBDC-gesprek verplichtingen om AML/KYC op privé-transacties te doen, verkeerd heeft geïnterpreteerd.

Voor Brookings‘ TechStream vraagt Carlos Ignacio Gutierrez of de huidige juridische structuren klaar zijn voor de lang beloofde AI-revolutie.

De Cyberlaw Podcasts bespreekt de recente inbreuken op de wetshandhaving van gecodeerde netwerken waarin criminele activiteiten zijn ondergebracht.

26 Jun

AML Bitcoin-gründerne står overfor siktelser for hvitvasking og trådssvindel

Det amerikanske justisdepartementet har siktet grunnleggeren av påstått uredelig krypto AML BitCoin og NAC Foundation, for hvitvasking av penger og ledningsbedrageri.

De amerikanske myndighetsorganene har siktet to menn som er involvert i AML BitCoin, som er et forsøkt på Bitcoin knockoff, for økonomiske forbrytelser. Justisdepartementet har siktet Rowland Marcus Andrade, grunnleggeren av AML BitCoin og NAC Foundation, for hvitvasking av penger og ledningsbedrageri. Den påståtte krypto-svindelen AML Bitcoin Era samlet inn 5,6 millioner dollar i løpet av sin ICO, og Andrade oppfordret minst en investor til å bruke en million dollar. Det påstås også at han manglet en del av disse midlene på personlig eiendom.

Lobbyist Jack Abramoff angivelig villedet investorer

DC-lobbyisten Jack Abramoff angivelig villedet investorer i prosjektet. Han er siktet av den amerikanske verdipapir- og utvekslingskommisjonen (SEC) på samme telling. Ifølge en domstol filing , Texas bosatt Rowland Marcus Andrade, grunnleggeren av NAC Foundation, angivelig skaffet midler ved å gjennomføre en ICO for symboler som representerer AML Bitcoin, lovende investorer som symboler slutt ville bli konvertert til selve AML Bitcoin.

AML Bitcoin har ingenting å gjøre med den faktiske ledende cryptocurrency bitcoin. USAs SEC og DOJ siktet også DC-lobbyisten Jack Abramoff for konspirasjon, lobbyvirksomhet og misvisende praksis.

DC-lobbyist Jack Abramoff for å påberope seg skyldig

I følge Bloomberg- rapporten vil Abramoff erklære seg skyldig og betale mer enn 50 000 dollar i disgorgement og renter. Innleveringen fra DoJ opplyser at i sin hvitbok hevdet NAC Foundation AML Bitcoin cryptocurrency ville inneholde funksjoner som gjør at kryptoen kan overholde forskriftene mot hvitvasking av penger.

Selskapet hadde hevdet at kryptoen ville være kompatibel ved å bruke ‚biometriske teknologier‘ blant andre metoder for å bekrefte identiteten til deltakerne i transaksjoner som bruker AML Bitcoin. Tidligere i 2018 hevdet NAC Foundation at AML Bitcoin var verdens eneste patentsøkte digitale valuta med anti-hvitvasking, kunnskap-din-kunde, anti-terrorisme og tyveribestandige egenskaper. Tidligere hadde USAs høyesterett begrenset mengden bot som SEC kan ilegge kryptofirmaer for å ha brutt lover.

15 Jun

Digitaler Dollar? Holen Sie sich echte Anwälte für finanzielle Eingliederung Tell Congress

Der digitale Dollar ist derzeit nur eine auffällige Idee und konkurriert mit prosaischeren, aber bewährten Methoden des 20. Jahrhunderts, um jedem US-Bürger Anreizmittel zukommen zu lassen.

Dies ist die Erkenntnis aus der Anhörung des House Financial Services Committee (FSC) am Donnerstag, in der Zeugen unterschiedliche Lösungen für das Problem befürworteten

Für ein elektronisches Greenback sprach sich J. Christopher Giancarlo, ehemaliger Vorsitzender der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), jetzt Direktor des Digital Dollar Project, aus. Wie in der Vergangenheit argumentierte er, Bitcoin Trader sei ein Weg, um den Dollar zukunftssicher zu machen. Andere Länder, darunter China, arbeiten daran, ihre Währungen zu digitalisieren. Wenn die USA ihre Führungsrolle im globalen Finanzsystem beibehalten wollen, sollten auch sie diese Aufgabe übernehmen, sagte er dem Gesetzgeber.

Während Giancarlo zuvor davor gewarnt hatte, dass ein digitaler Dollar während einer Krise nicht „zusammengeschustert“ werden sollte, schlug er in der Anhörung vor, dass die Grundsteinlegung Teil der Reaktion auf den durch COVID-19 verursachten Abschwung sein sollte.

„Nichts zeigt die Grenzen unseres kontenbasierten Finanzsystems so deutlich wie die derzeitige COVID-19-Pandemie, bei der zig Millionen Amerikaner einen Monat oder länger darauf warten, Zahlungen per Scheck zu erhalten“, sagte er.

„Wir müssen damit beginnen, die nächste Technologieebene neben der vorhandenen kontobasierten Technologie zu erkunden, wenn nichts anderes zu größeren Redundanzen im System führen soll, sondern auch zu mehr Optionalität und mehr Tools in unserer Toolbox, die in solchen Krisen eingesetzt werden können. “ er fügte hinzu.

Andere Zeugen konzentrierten sich jedoch weiterhin auf die Dringlichkeit, schnell Konjunkturzahlungen an Bedürftige zu leisten. Eine Runde Papierschecks ging an Personen, die in den letzten zwei Jahren Steuern eingereicht haben, aber viele warten immer noch auf ihre Anreizdollar.

„Der Punkt, an dem ich nur nach Hause fahren wollte, ist, dass wir uns immer noch mitten in einer Krise befinden und [wie] andere im Panel sehr eloquent sagten, die Menschen leiden heute“, sagte Jodie Kelley, CEO der Electronic Transactions Association.

Bei Bitcoin Code über die finanzielle Lage dank Corona

„Deshalb wollte ich sicherstellen, dass wir erkennen, dass dies nur mit den Tools möglich ist, die wir jetzt haben“, sagte sie

Der Erfolg von Prepaid-Debitkarten und Peer-to-Peer-Anwendungen wie PayPal und Venmo zeigt, dass sie dazu verwendet werden können, schnell Stimulus-Dollars an Bedürftige zu verteilen, argumentierte Kelley, deren Mitgliedsunternehmen jährlich Zahlungen in Höhe von mehr als 8,5 Billionen US-Dollar verarbeiten.

„Insbesondere die Prepaid-Debitkarten sind eine bevorzugte Methode, um Zahlungen an Personen mit niedrigem Einkommen zu leisten. Sie sind einfach zu bedienen und erfordern kein Mobiltelefon “, sagte sie nach der Anhörung zu CoinDesk.

Mehrsa Baradaran, Professorin für Recht an der Irvine School of Law der Universität von Kalifornien, sagte, die Diskussion über diese Technologie sei verfrüht.

„Wie bringen wir Menschen dazu, Menschen dort zu treffen, wo sie sich gerade befinden, und sicherzustellen, dass unsere Lösungen zum Problem passen?“ sie fragte den Gesetzgeber. „Das Problem hier sind die Bankenwüsten, es sind die unbankierten und unterbankierten, und wir haben Technologie, um diese Leute zu treffen, und ich denke, das ist zu diesem Zeitpunkt entscheidend.“

Lesen Sie mehr: US-Senator: „Ich glaube nicht, dass Sie jemanden überzeugt haben“ Krypto schafft finanzielle Inklusion

Baradaran befürwortete eine andere, praktikablere Strategie (zumindest technologisch, wenn nicht politisch): Nutzung des US-Postdienstes zur Schaffung lokaler Bankfilialen in Partnerschaft mit der Federal Reserve.

„Wir müssen zuerst diese bargeld-digitale Kluft schließen“, sagte Baradaran.

Nicht tokenisierte digitale Dollars könnten ebenfalls leicht eingerichtet werden, sagte Morgan Ricks, Professor für Recht an der Vanderbilt University School of Law. Ricks hat lange das Konzept eines FedAccount angepriesen, eines Bankkontos, das im Wesentlichen von der Federal Reserve angeboten wird, damit Verbraucher direkten Zugang haben.

Die Einrichtung von FedAccounts sollte recht einfach und leicht durchzuführen sein, sagte er dem Gesetzgeber: Die Fed bietet diese Dienstleistungen bereits Banken, großen Finanzinstituten und staatlichen Stellen an.

„Die Fed selbst verarbeitet seit vielen Jahrzehnten Sofortzahlungen in Echtzeit über das FedWire-System“, sagte er. „Die Fed hat seit ihrer Gründung Konten in ihren eigenen Büchern eröffnet. Einzelhandelsgeschäfte sind eine andere Sache.“

Die Fed könne sogar bestimmte Aufgaben vergeben, bis sie eine eigene interne Infrastruktur aufgebaut habe, sagte er.

Ein großer Teil der Anhörung konzentrierte sich auf das Konzept des tokenisierten Dollars. Der Abgeordnete Patrick McHenry (R-NC) bat Giancarlo, ihn zu erläutern, wie dies die finanzielle Eingliederung und die Verteilung von Subventionen unterstützen könnte.

8 Jun

Fintech-Unternehmen stoßen auf Hindernisse bei der Bildung von Allianzen mit Banken

FFintech-Unternehmen sehen wegen des Covid-19-Coronavirus immer noch Hindernisse für eine Partnerschaft mit Banken in einem Notfall-Kontext. Dies berichtete El Economista aus Mexiko am 23. April.

Der von Fernando Gutiérrez unterzeichnete Artikel berücksichtigte Daten aus dem World Fintech Report 2020, um zu erklären, dass dies geschieht und dass solche Partnerschaften für die Bereitstellung digitaler Lösungen für die Benutzer unerlässlich sind.

Sie schätzen, dass Fintech während der Pandemie mehr Kunden, aber weniger Kapital haben wird.
„Laut der von den Unternehmen Capgemini und Efma durchgeführten Analyse ist Fintech weltweit vom Einbruch zur Reife gelangt und zu ernstzunehmenden Akteuren der globalen Expansion geworden. Das Banken-Ökosystem ist sich dessen jedoch noch nicht bewusst, was der Zusammenarbeit Hindernisse in den Weg legt“, schrieb Gutiérrez.

Laut der von El Economista zitierten Studie müssen sich Banken und Bitcoin Circuit mit den Hindernissen in ihrer Beziehung auseinandersetzen, um Innovationen zu industrialisieren und eine positive Investitionsrendite zu erzielen. „Der Bericht hebt hervor, dass sieben von zehn Fintechs, die eine Partnerschaft mit einer Bank haben, von den Barrieren der Bankprozesse frustriert sind“, so der Artikel.

Fintech: Finanzierungsrunden fallen auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren, nach Covid-19

In dem von den mexikanischen Medien zitierten Bericht wurde auch festgestellt, dass zwei von zehn befragten Banken angeben, dass ihre Systeme agil genug für eine Zusammenarbeit mit fintech sind.

Covid-19 und Wachstum. Laut einem Interview mit Carlos Valderrama von der Anwaltskanzlei Paradox wachsen die Fintechs mitten in der Weltkrise wegen des Covid-19. Valderrama sagte: „Die Geschäftstätigkeit von Fintech wächst stärker als der elektronische Handel. Letztere wuchs um 6% und Fintech wächst bereits um 10%, was ein Produkt von Covid ist“.

bitcoin gold

Valderrama erklärte auch, dass die digitalen Transformationsprozesse inmitten der Pandemie und der Wirtschaftskrise Chancen für Fintech mit sich bringen. Für den Partner von Legal Paradox ergeben sich gerade in diesen Krisenmomenten interessante Allianzen und Synergien durch die in Fintech-Ökosystemen entwickelte Arbeit.

Mexiko: Fintech-Genehmigungen verzögern sich wegen Aussetzung der Aktivitäten bei der CNBV

Sie zitierten einen Liftoff-Bericht von der Merca2.0-Website, in dem sie feststellten, dass Apps von Finanztechnologie-Startups schneller wachsen als die von konventionellen Institutionen und dass diese Apps mehr Downloads haben als mobile Banking-Plattformen. Dem Artikel auf dieser Website zufolge sind die Fintechs allmählich an die Spitze des Bankgewerbes aufgestiegen.

Der Merca2.0-Artikel zitierte einen Liftoff Mobile Finance Application Report 2020, in dem analysiert wird, wie diese Art von Fintech-App im globalen Maßstab gewachsen ist. „Weltweit ist die Nutzerbasis für diese Art von Projekten im Laufe des Jahres 2019 um 20 Prozent gewachsen. Im Vergleich dazu wuchsen die mobilen Plattformen traditionellerer Institutionen nur um 15 Prozent. Für Mexiko sind die Zahlen schlüssiger“, stellte die Publikation fest.

5 Apr

Der Einzelhandel kaufte Bitcoin-Preisrückgang von 3,7K Dollar

Der Einzelhandel kaufte Bitcoin-Preisrückgang von 3,7K Dollar bei einem Rekordvolumen von 76B Dollar

Obwohl die Coronavirus-Pandemie viele Ziegel- und Mörtelindustrien dazu veranlasst hat, ihre Betriebe zu schließen, scheint der Austausch von Krypto-Währungen den besten Monat seit langer Zeit zu haben.

veröffentlichten Börsenbericht bei Bitcoin Revolution

Laut einem von CryptoCompare veröffentlichten Börsenbericht bei Bitcoin Revolution verzeichnete das Handelsvolumen von Bitcoin (BTC) im Laufe des Monats rekordverdächtige Zahlen.

Tagesansicht des Cryptocurrency-Marktes

Der Marktcrash vom 13. März, der den Bitcoin-Preis innerhalb von 24 Stunden von 8.000 $ auf einen Tiefststand von 3.800 $ brachte, war der größte Tag für Kryptographie, was das an den Bitcoin-Spotmärkten registrierte Handelsvolumen betrifft. Allein am 13. März erreichte das tägliche Gesamtvolumen ein Allzeithoch von 75,9 Milliarden Dollar.

Bitcoin-Verkauf wird durch einen Spritzer Bargeld vorangetrieben

Nicht nur, dass Bitcoin während des Absturzes seinen größten Anstieg im Spothandelsvolumen auf $3.750 erlebte, auch das Fiat-Volumen stieg erheblich, da die Händler inmitten der Coronavirus-Panik nach Liquidität suchten. Dies löste auch ähnliche Ausverkäufe an den globalen Aktien- und Rohstoffmärkten aus.

Das Verhältnis von Bitcoin zu Fiat-Volumen zeigt auch ein mögliches Interesse am Erwerb der Kryptowährung als Absicherung gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen des COVID-19. Das Handelsvolumen von USD zu BTC stieg im März um 170%. Das JPY-Paar legte ebenfalls deutlich zu und stieg um 130%.

Laut CryptoCompare wurden am 13. März Rekordzahlen für das Paar BTC/USD und andere Fiat/Bitcoin-Paare erzielt. Krypto-Händler suchten ebenfalls Schutz bei den Stablecoins, da sich das monatliche Volumen der USDT von Tether im März verdreifachte.

Einzelhandelsnachfrage nach Bitcoin-Verkauf springt an

Wie aus dem historischen Diagramm des gesamten BTC-Spotvolumens hervorgeht, erreichte das Spotvolumen von Bitcoin am 13. März ein Allzeithoch, und es blieb während des gesamten März merklich erhöht, als sich der Preis weiter erholte. Während das Handelsvolumen sowohl Verkaufs- als auch Kaufdruck signalisieren könnte, gibt es mehrere Faktoren, die auf ein höheres Interesse am Kauf der Kryptowährung hinweisen.

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Coinbase erklärte, dass die 48 Stunden nach dem Crash im Vergleich zu den Jahresdurchschnittswerten rekordverdächtige Zahlen für das Unternehmen brachten. Der Kaufdruck in ihrem Einzelhandelsmaklergeschäft stieg um 7% von dem typischen 12-Monatsdurchschnitt von 60%. Coinbase berichtete auch über einen Anstieg der Bar- und Kryptoeinlagen, Neuanmeldungen sowie über höhere Handelsvolumina.

Ein weiterer Faktor, der auf Kauf- oder zumindest fehlenden Verkaufsdruck laut Bitcoin Revolution hindeutet, ist der Nettozufluss an BTC-Börsen, der sich aus der Zahl der aus- und eingehenden Münzen ergibt und nach einem Anstieg des Bitcoin-Verkaufs Mitte März stark zurückgegangen ist.

Google-Trends sehen einen Anstieg des Bitcoin-Interesses

Das Interesse am Kauf von Bitcoin lässt sich auch in den Suchtrends von Google beobachten. Nach dem Preisabsturz erreichten die Anfragen nach dem Begriff „Bitcoin kaufen“ den höchsten Stand seit dem 23. Juli 2019. Das Interesse war zuvor stark gestiegen, als der Bitcoin-Preis auf ein Jahreshoch von 11.280 US-Dollar im Jahr 2019 kletterte.

Auf dem Bitcoin-Derivatemarkt erreichten die Volumina ein Allzeithoch, ausgelöst durch die Preisvolatilität, die während des Bitcoin-Preisrückgangs vom 13. März zu verzeichnen war, mit einem berichteten monatlichen Volumen von 600 Milliarden US-Dollar. Trotzdem erlebte die regulierte Derivatebörse CME einen Rückgang des Handelsvolumens für Bitcoin-Futures um satte 44 % seit Februar nach dem BTC-Preisabsturz.

 

19 Mrz

Vorschlag des Kongresses, jedem $2000/mo zu geben

Vorschlag des Kongresses, jedem $2000/mo zu geben ’stärkt die Argumente für Bitcoin‘.

Die demokratische Kongressabgeordnete Maxine Waters hat vorgeschlagen, jedem Erwachsenen 2000 Dollar pro Monat und jedem Kind in Amerika 1000 Dollar pro Monat zu geben, um ihnen durch die COVID-19-Finanzkrise zu helfen.

Bei Bitcoin Code über die finanzielle Lage dank Corona

Waters – die Vorsitzende des Finanzdienstleistungsausschusses des US-Hauses – machte in einem Memorandum vom 18. März eine Reihe weiterer außerordentlicher Gesetzesvorschläge zur Unterstützung der Wirtschaft.

Die Vorschläge beinhalten auch eine Aussetzung aller Kreditzahlungen an Verbraucher und kleine Unternehmen, einschließlich Hypotheken, Kfz-Zahlungen, Studentendarlehen, Darlehen für kleine Unternehmen und Privatkredite. Es ist ein Zeichen dafür, wie verzweifelt die finanzielle Lage laut Bitcoin Code ist, dass wirtschaftliche Vorschläge, die weitreichender sind als alles andere seit der Großen Depression, überhaupt auf dem Tisch liegen. Sie gehen viel weiter als der jüngste Aufruf des präsidentenhoffnungsvollen Bernie Sanders zu einer einmaligen Notfallzahlung von 2000 Dollar.

Als er die vorgeschlagenen Maßnahmen ankündigte, sagte Waters, dass Medienberichte darauf hindeuteten, dass die Trump Administration 850 Milliarden Dollar an Hilfe für betroffene Industrien geben würde:

„Wenn das wahr ist, dann ist es offensichtlich, dass diese Regierung den Sinn nicht versteht – die Familien müssen an erster Stelle stehen. Deshalb schlage ich ein kühnes Konjunkturpaket und eine Reaktion der öffentlichen Politik vor, die hart arbeitenden und verwundbaren Amerikanern zugute kommen wird, die infolge der Coronavirus-Krise in finanzielle Notlage geraten oder sogar mit Zwangsräumungen oder Zwangsvollstreckungen rechnen müssen.

Der Vorschlag würde zu einer massiven Inflation führen

Der Gründer von Quantum Economics, Mati Greenspan, sagte, er sei über den Vorschlag von 2000 Dollar pro Monat erstaunt.

„Im Grunde würde er eine massive Inflation verursachen, weil man im Wettbewerb um die gleiche Menge an Gütern mehr Geld erhält“, sagte er gegenüber dem Cointelegraph.

Greenspan sagte, es schien ein getarntes universelles Grundeinkommen zu sein, und er glaubte nicht, dass Präsident Donald Trump es jemals in das Gesetz aufnehmen würde. Das könnte sich jedoch ändern, wenn die Demokraten die Wahlen im November gewinnen. Wenn dem so ist:

„Langfristig könnte Bitcoin sicherlich profitieren, ich weiß nicht, wie der Rest des Krypto-Marktes aussieht. Im Grunde alles, was seinen Wert angesichts einer abwertenden Währung halten würde – besonders, wenn der Grund dafür ein schlechtes Urteilsvermögen der Regierung und der Banken ist – das stärkt sicherlich die Argumente für Bitcoin.“.

Der Vorschlag für freies Geld scheint sich seit gestern verdoppelt zu haben, als Waters der SiriusXM’s The Joe Madison Show sagte, dass jeder Erwachsene 1000 Dollar pro Monat erhalten sollte.

Schuldenurlaub für Verbraucher und kleine Unternehmen

Waters schlägt außerdem vor, dass die negative Berichterstattung über Verbraucherkredite, das Inkasso und die Rücknahme von Forderungen für die Dauer der Krise ausgesetzt werden sollten und dass den Kreditnehmern bei Bitcoin Code nach Überwindung der Krise „erschwingliche Möglichkeiten geboten werden, die Rückstände im Laufe der Zeit ohne Verzugsgebühren oder Rückstandszinsen zurückzuzahlen“.

Zwangsräumungen und Zwangsvollstreckungen würden verboten und Miet- und Versorgungszahlungen für unterstützte Mieter ausgesetzt. Nicht unterstützte Mieter würden eine Zahlungshilfe erhalten.

Greenspan meinte, einige der Maßnahmen könnten angemessen sein, wenn sie zeitlich begrenzt und streng befristet seien, aber die Gefahr sei, dass „wenn diese Werkzeuge einmal zum ersten Mal benutzt werden, es sehr schwierig ist, sie nicht wieder zu benutzen“.

„Das haben wir bei der quantitativen Lockerung gesehen“, sagte er. „Es ist die Büchse der Pandora, und Sie können Pandora wieder in die Büchse stecken.“

Andere Gesetzesvorschläge

Die Aussetzung der gewerblichen Mietzahlungen für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen

50 Milliarden Dollar an Zuschüssen für kleine Unternehmen

100%ige Rückerstattung der Lohnsummensteuer und 200% Rückerstattung in „Hot Spots“.

Neue Regeln, um öffentliche Unternehmen zur Offenlegung der Risiken und Auswirkungen der Lieferkette zu verpflichten

Ein Verbot der Schaffung neuer Finanzregeln, die nicht direkt mit der Krise zusammenhängen